Abschlussfahrt Schopfheim Dreiländereck was bedeutet..

... von 3 Ländern in die Ecke Schopfheim ins Markgräfler Land, nämlich von Baden, von Württemberg, und der Schweiz trafen sich

aus unterschiedlichen Richtungen 23 MCB'ler zur diesjährigen Abschlussfahrt. Mitglieder aus Bietigheim-Bissingen, Einsiedeln in der Schweiz und Bietigheim Baden trafen sich im Löwen in Schopfheim, eine Gruppe kam direkt aus Sardinien zum Treffpunkt. Weil diese in den 10 Tagen dort noch nicht genug Kurven gefressen hatten, so mussten noch die vielen Kehren des Wiesentales und anderen Tälern rund um den Belchen vervespert werden. Schon bei der Anfahrt war geniales Wetter für die größere Gruppe aus Bietje über die B500 Titisee nach Schopfheim.

Die Tour war herrlich, wir hatten wenig Verkehr und eine sehr schöne Landschaft durchfahren, die Feldbergregion ist unter diesen Bedingungen ein Genuss auf 2 Rädern.

Alle waren gut angekommen, auch der Gusti mit der Kathrin und der weitesten, äh längsten Anreise :-). Wir hatten uns in der Zusammensetzung schon lange nicht mehr gesehen, so war die Freude groß und das Abendprogramm bei gutem Essen und vielen Gesprächen gesichert.

Am nächsten Morgen machten sich 13 Motorräder zu einer Ausfahrt in besagtem Gebiet auf. Anton hatte zu einer traumhaften Tour geführt und das Wetter von Sardinien auch gleich mitgebracht. 

Nach dem gemeinsamen Abendessen und Hausmusik klang der Tag langsam aus. Am nächsten Morgen nach dem Frühstück

fuhren wir, wie wir gekommen waren, in verschieden Gruppen,

in verschiedene Richtungen, mit einem breiten Grinsen unter dem

Helm, dank den wieder einmal netten Begegnungen und Erfahrungen. Danke an alle Organisatoren.

Die Fantastischen Vier ...

...waren es nicht, die knapp 1000 Kilometer einfache Stecke auf

sich nahmen, um mit dem Motorrad zum Bürgerfest in Saltara zu 

kommen, aber eine fantastische Leistung allemal von Hubert, Joachim, Willi und Bernhard. 

Wer so eine Strecke hin und zurück in wenigen Tagen, immer hoch konzentriert mit dem Motorrad jemals gefahren ist , der weiß, was es bedeutet, deshalb größten Respekt den Teilnehmern. Vor Ort wurden die guten Beziehungen zum Motorradclub Dragone und 

der Gemeinde Saltara gepflegt. Dahin unseren Dank für die schönen Tage, die Betreuung durch den MC-Dragone, die Gemeinde Saltara,  den Partnerschaftsausschuss uv.m.

Lago Maggiore 11.-17.06.17